10.6 C
Dortmund
Freitag, 28. April 2017

Recht

Sozialwahl: Wahlunterlagen für Sehbehinderte bestellen

Gerade für Menschen mit einer Behinderung dürften die Sozialwahl von großer Bedeutung sein. Doch Versicherte, deren Sehvermögen stark eingeschränkt ist, können die Unterlagen oft gar nicht lesen. Für sie gibt es daher Hilfsmittel.Berlin (dpa/tmn) - An der Sozialwahl können auch Menschen mit Sehbehinderungen oder Leseschwierigkeiten teilnehmen. Darauf macht die Rentenversicherung Bund in Berlin aufmerksam.Ihnen werden dazu Wahlschablonen mit Braille-Schrift...

Rente zu Unrecht bezogen: Haften Kinder für die Eltern?

Stirbt der Bezieher einer Rente, enden eigentlich die Zahlungen. Nicht so in diesem Fall. Die Witwe ließ das Geld weiterhin aufs Konto fließen. Erst als die Tochter eine Generalvollmacht der Mutter erhält, fliegt das auf. Die Frage ist: Wer muss die Rückzahlung leisten?Celle (dpa/tmn) - Ein generalbevollmächtigtes Kind haftet unter Umständen für die Auflösung des elterlichen Rentenkontos. Das geht...

Weg ist weg? – Wenn Kinder ihre Sachen verschenken

Ein Stofftier, ein Haarreif, ein Spielzeugauto: Manchmal verschenken Kinder etwas an Freunde im Kindergarten oder in der Schule. Bei Kleinigkeiten ist das kein Thema. Doch was, wenn etwas Teures den Besitzer wechselt? Oder das Kind das Geschenk bereut?Reinbek (dpa/tmn) - Das Kind liebt seinen Stoffhund innig. Doch eines Tages verschenkt es ihn überraschend an ein anderes Kind im Kindergarten....

Verursacher muss Gutachten nicht bezahlen

Erstellt ein Sachverständiger ein mangelhaftes Unfall-Gutachten, kann dieses als unbrauchbar gewertet werden. Das entschied das Oberlandesgericht Hamm. Weder Kläger noch Verursacher mussten im verhandelten Fall die Kosten tragen.Hamm (dpa/tmn) - Erstellt ein Sachverständiger ein fehlerhaftes Gutachten zu einem Verkehrsunfall, so kann das Gericht dieses als unbrauchbar werten. Der Verursacher muss das mangelhafte Gutachten dann nicht bezahlen.Ein Sachverständiger hatte im...

Güter teilen oder trennen? Was Hochzeitspaare wissen sollten

An Geld, Güterstand und Scheidung wollen viele Paare vor ihrer Hochzeit oft nicht denken. Doch das kann sich lohnen. Denn je nach Beruf und Lebensplänen der Eheleute eignen sich unterschiedliche Vereinbarungen.Berlin (dpa/tmn) - Verheiratete Paare teilen die schönen und traurigen Momente des Lebens. Doch wie sieht es mit dem Vermögen und Schulden aus?«Dass mit der Ehe das Vermögen der...

Wir kaufen ein Haus: Worauf es bei der Finanzierung ankommt

Das gemeinsame Zuhause hat für Paare einen hohen Stellenwert. Viele halten Ausschau nach einem Eigenheim. Was sie dabei bedenken sollten: Die Finanzierung ist ein Langzeitprojekt.Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der Kauf des Eigenheims ist für Paare die größte finanzielle Gemeinschaftsaufgabe. Zuvor wollen einige Fragen beantwortet sein: Wie viel Immobilie ist fürs Geld drin? Wer unterschreibt den Kreditvertrag, wer steht als Eigentümer im...

Bestatter online finden: Darauf sollten Angehörige achten

Selbst für Bestattungen lassen sich die Preise im Internet vergleichen. Und auch da lauern Fallstricke. So musste der Bundesgerichtshof nun über ein lückenhaftes Angebot urteilen. Darüber hinaus sollten Angehörige die Offerten genau vergleichen - so sollten sie vorgehen.Kassel (dpa/tmn) - Auch für Bestattungen gibt es Online-Vergleichsportale: Sie vermitteln Bestatter an Hinterbliebene. «Allerdings ist die Vergleichbarkeit der Angebote nicht immer...

Kleintierhaltung: Zustimmung des Vermieters nicht notwendig

Kleintiere dürfen ohne Genehmigung in der Mietwohnung gehalten werden und auch die Haltung von Hunden und Katzen kann der Vermieter nicht generell verbieten. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem Urteil von 2013.Berlin (dpa/tmn) - Mieter dürfen Kleintiere wie Vögel, Fische oder Hamster ohne Genehmigung des Vermieters in ihrer Wohnung halten. Darauf weist der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hin.Für...

Fotos auf Reisen: Diese Urlaubsbilder dürfen nicht ins Netz

Wer ein tolles Foto macht, will es möglichst vielen Menschen zeigen. Das gilt auf Reisen, bei Ausflügen oder im Museum. Doch nicht jedes Foto darf einfach ins Netz gestellt werden. Der Grund: Manche Motive sind urheberrechtlich geschützt.Berlin (dpa/tmn) - Wer auf Reisen Fotos macht, klebt sie nicht mehr ins Fotoalbum. Stattdessen laden viele die Bilder ins Netz - auf Facebook,...

Risiko für Zuschauer illegaler Streams gestiegen

Vorbei ist die vermeintliche Sicherheit, dass reines Streamen von Filmen im Netz nicht verfolgt wird. Durch ein neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist das Abmahnrisiko gestiegen.Luxemburg (dpa/tmn) - Nutzer von illegalen Streaming-Seiten konnten sich bisher weitgehend in Sicherheit wiegen. Während die Betreiber von Plattformen wie kinox.to verfolgt wurden, blieben Nutzer meist unbehelligt. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)...