Sonntag, 25. Februar 2018

Nanu, was soll das denn? In Magdeburg werden Szenen für den Dortmunder Tatort gedreht. Wir verraten euch, wieso.

Dortmund / Magdeburg – Die Agentur “Filmgesichter” sucht 300 Männer als Komparsen und Kleindarsteller aus Magdeburg für die Dreharbeiten eines Tatorts. Und das möglichst schnell, denn los geht es schon ab Ende Februar.

Aber wieso? Magdeburg hat doch gar keinen Tatort.

Die Lösung des Rätsels ist folgende: “Ein Teil der Handlung spielt in einer Justizvollzugsanstalt. In NRW gibt es keine JVA, in der man über einen längeren Zeitraum drehen kann. Aufgrund der hohen Sicherheitsvorkehrungen, die das gesamte Team täglich hätte durchlaufen müssen, nutzt die Produktion eine leer stehende Einrichtung in Magdeburg, in der sich das Team frei bewegen kann”, erklärt Barbara Feiereis, Pressesprecherin des WDR.

Der Arbeitstitel des Tatorts lautet “Tollwut”. Der Sendetermin für diesen Tatort steht noch nicht fest. Auch wann der Dreh startet und worum es geht, wird noch nicht verraten.

Agentur sucht “echte Typen” für den Tatort

Die Agentur “Filmgesichter” sucht übrigens “echte Typen”. In der Ausschreibung heißt es: “Gesucht werden u. a. Männer mit Tattoos, Türsteher-Typen, Bodybuilder, Freaks, außergewöhnliche Charaktergesichter.”

Na, solche Typen haben wir in Dortmund doch auch!

Kommentare

Anzeige