Montag, 11. Dezember 2017

Aufmerksame Nachbarn konnten am Donnerstagmorgen (12. Oktober) Schlimmeres verhindern. Sie riefen die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in Bövinghausen. Hier brannte es in einer Wohnung.

Gegen 5.30 Uhr wurde die Dortmunder Feuerwehr alarmiert. Anwohner der Straße Unterdelle in Bövinghausen hatten im Erdgeschoss eines benachbarten, dreigeschossigen Mehrfamilienhauses ein Feuer bemerkt. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatstelle eintrafen, schlugen bereits Flammen aus einem Fenster.

Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr durch das Fenster in die Wohnung vor, ein weiterer Trupp nahm den Weg durch die Tür. Die Suche nach Personen in der Wohnung blieb glücklicherweise erfolglos. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Wohnung für unbewohnbar erklärt.

Restliche Wohnungen bleiben bewohnbar

Die restlichen Wohnungen im Haus konnten nach einer Kontrolle durch die Feuerwehr wieder freigegeben werden. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte eine Mieterin, die sich selbst nicht so gut bewegen konnte durch die Polizei aus dem zweiten Obergeschoß ins Freie gebracht werden. Es wurde bei dem Einsatz niemand verletzt.

Schadensursache und -höhe werden jetzt durch die Polizei ermittelt.

Kommentare

Anzeige