Dienstag, 12. Dezember 2017

Wenn es Winterleuchten im Westfalenpark heißt, verwandeln sich Bäume, Wiesen und Wege rund um den Florianturm in eine leuchtende Kulisse. Am 14. Januar geht das Licht-Festival mit großem Feuerwerk zu Ende. 

Dortmund – Nach sechs Wochen Winterleuchten im Westfalenpark findet der krönende Abschluss der Veranstaltung am 14. Januar statt. Ihr könnt euch auf ein großes Feuerwerk freuen!

Der Pyrotechniker Rene Osterhage entzündet ein Intermezzo aus Farben, Formen und Fantasie. Wie ein Gemälde zeichnet er das Ganze mit passender Musik in die Dunkelheit.

Feuerwerk startet gegen 20 Uhr

Das Feuerwerk soll am 14. Januar gegen 20 Uhr beginnen – je nach Witterung. Erfahrungsgemäß ist der Andrang beim Einlass groß. Beachtet bitte, dass es an den Kassen zu Verzögerungen kommen kann. Denn bei Großveranstaltungen im Westfalenpark werden seit einiger Zeit Taschenkontrollen durchgeführt. Das gilt auch für das Winterleuchten-Feuerwerk.

Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif, die Veranstalter vom Winterleuchten (world of lights) bitten die Besucher um Verständnis und raten, früh genug anzureisen – nicht nur wegen des erwarteten Andrangs beim Einlass. “Je eher man im Westfalenpark ist, desto länger kann man sich als ‘Zugabe’ noch in Ruhe die Illumination des Winterleuchtens ansehen”.

Denn das Feuerwerk ist der krönende Abschluss der sechswöchigen Winterleuchten-Veranstaltung. Überlegt euch, ob ihr nicht noch vorab einen Spaziergang durch den beleuchtenden Park machen wollt. Außerdem stehen für euch Gastronomiezelte bereit.

Der Eintritt zum Feuerwerk am 14. Januar kostet 9 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder von 7 bis 12 Jahren und für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei. Dauerkarteninhaber zahlen 4,50 Euro. Weitere Infos findet ihr hier.

So sah es übrigens letztes Jahr aus:

Kommentare

Anzeige