Donnerstag, 14. Dezember 2017

In einem Geschäft am Aplerbecker Marktplatz kam es am vergangenen Samstag (2. Dezember) zu einem bewaffneten Raubüberfall. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Täter.

Zeugenangaben zufolge soll der Tatverdächtige am Samstag (2. Dezember) gegen 20 Uhr eine Angestellte vom Kassenbereich bis zum Büro verfolgt haben. Hier bedrohte er die Frau mit einer Pistole und forderte sie auf, Bargeld herauszugeben. Der Täter entriss ihr schließlich die Kassenschublade und steckte sie in einen geblümten Einkaufsbeutel. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Zeugen könnten den Mann vorher im Laden gesehen haben

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, gepflegtes Äußeres, 3-Tage-Bart, kurze, schwarze Haare und dunkle Augen sowie tiefe Augenfalten. Bei dem Überfall soll er ein schwarzes T-Shirt, eine Kappe, eine hellbraune Lederjacke und schwarze Lederschuhe getragen haben. Die schwarze Pistole hatte er laut Polizeimeldung im Hosenbund und er trug einen geblümten, glänzenden Stoffbeutel.

Der Tatverdächtige soll sich bereits vor dem Überfall im Laden aufgehalten haben, deshalb ist es wahrscheinlich, dass Zeugen ihn gesehen haben könnten. Auch auf seinem Fluchtweg wird er vermutlich anderen Menschen begegnet sein, die ihn wahrgenommen haben könnten.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231-132 7441 in Verbindung zu setzen.

Kommentare

Anzeige