Donnerstag, 14. Dezember 2017

Auf der Lindemannstraße kam es am Freitagnachmittag (17. November) gegen 16.20 Uhr zu einem Polizeieinsatz. Vor einem Supermarkt eskalierte ein Streit zwischen einem Dortmunder und zwei Männern.

Wie der “Express” zunächst berichtete, soll der Mann ohne jede Vorwarnung mit einer gezogenen Schusswaffe auf die Youtube-Stars Leo Devries und Charlie Lenehan alias „Bars & Melody“ losgegangen sein. Hintergrund dafür gewesen sein, dass es den Mann gestört habe, dass die Limousine der Jungs direkt vor dem Netto-Supermarkt an der Lindemannstraße parkte.

Keine Bedrohung für Leo und Charlie

Wie die Dortmunder Polizei uns auf Nachfrage mitteilte, waren die beiden Youtuber jedoch zu keinem Zeitpunkt einer wirklichen Bedrohung ausgesetzt. “Es kam zu einem Streit zwischen einem 74-jährigen Dortmunder, der sich darüber ärgerte, dass das Auto auf dem Gehweg vor dem Supermarkt parkte. Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Fahrer und einem weiteren Mann, zog der 74-Jährige eine Schreckschusswaffe”, erklärt Polizeisprecherin Nina Vogt.

Polizei stellt Waffe sicher

Die beiden Männer konnten den 74-jährigen Dortmunder jedoch überwältigen und fixierten ihn, bis die Einsatzkräfte der Polizei eintrafen. Diese stellten dann die Waffe und einen Waffenschein sicher. Nach Klärung des Sachverhalts wurde der Dortmunder entlassen, denn es fiel kein Schuss und es wurde niemand verletzt.

Das britische Rap-Duo “Bars and Melody”, das über 1,7 Youtube-Abonnenten hat, hält sich derzeit in Dortmund auf, weil es am Samstag (18. November) ein Konzert auf der Stylorama in den Westfalenhallen gibt. Ihre Ankunft in Dortmund hatten sich die beiden Youtuber sicherlich auch anders vorgestellt. Doch wie der “Express” berichtet, wollen sie den Abend jetzt nutzen und sich sammeln, das Konzert wolle man keinesfalls absagen.

 

Kommentare

Anzeige