Samstag, 18. August 2018

Am ersten September-Wochenende startet zum fünften mal die „Gartenflair“ im Schloss Bodelschwingh. Die Schlossherren öffnen dann ihre Tore für eine Welt aus Garten, Kunst, Kulinarik, Wohnen, Mode und Lebenskultur. Wir sagen euch, was euch am Wochenende 31. August bis 2. September erwartet.

Rund 140 Aussteller bieten ihre Waren in weißen Zelten an. Auch in diesem Jahr sind die Veranstalter ihrem Thema „Garten- und Lebenslust“ treu geblieben. Zudem kann man eine Bootspartie um das Schloss unternehmen, Jazzmusik am Nachmittag hören oder opulent kostümierte Tänzer und Fechter vor der Kulisse des Wasserschlosses sowie akrobatische Stelzenläufer beobachten.


An allen drei Tagen gibt es historische Parkführungen. Die Kinder werden vom laufenden Theater Löwenherz (Freitag) geneckt, können Vogelhäuser bauen, in der mobilen Waldschule Spannendes herausfinden oder sich Ornamente oder magische Tiere schminken zu lassen.

Opulent kostümierte Tänzer sorgen für Stimmung bei der Gartenflair im Schloss Bodelschwingh. Foto: Veranstalter

Nachdem Oberbürgermeister Ulrich Sierau am Freitagmittag (31. August) um 10.30 Uhr (die Tore sind schon ab 10 Uhr offen) die Gartenflair 2018 offiziell eröffnet, dürfen sich Besucher auf die Neven-Subotic-Stiftung des ehemaligen BVB-Stars freuen. Unter dem Motto „100% WASH“ informieren sie über ihre Arbeit in Äthiopien und den Zusammenhang von Zugang zu sauberem Wasser und selbstbestimmtem Leben in den ärmsten Regionen der Welt.

Auch das Städteentwicklungsprojekt Nordwärts stellt seine europäisch ausgezeichnete Arbeit in den nördlichen Stadtteilen von Dortmund auf der Gartenflair erstmalig vor.

Erfahrene Gärtner bei der Gartenflair

Auf der Ausstellung selbst finden Besucher Pflanzen wie Stauden, Rosen, Spalierobst, Blumenzwiebeln, Kräuter und Ziergewächse von regionalen Züchtern. Aber auch Exoten wie winterharten Staudenhibiskus, Kakteen und Sukkulenten (Klein MexiKo Hellwag) erstrahlen in voller Pracht im Schatten der alten Bäume des Parks. Erfahrene Gärtner der Gärtnerei Bartels, der Baumschule Giesebrecht oder des Rosenspezialisten König aus Herdecke stehen beratend zur Seite.

Dazu werden an anderen Ständen Gartenhelfer und Werkzeug angeboten, neben einer Auswahl an Deko und Designermöbeln. Sogar japanische Kois, Störe oder Zierfische, kann man auf der Gartenflair erstehen, falls man zuhause einen Gartenteich hat.

Eine Besonderheit in diesem Jahr sind die Gewächs- und Gartenhäuser: kleine architektonische Schönheiten aus Glas oder umgebaute Bauwagen, die sich sanft und nostalgisch in die Topographien des Gartens einfügen.

Kulinarik im Fokus

Ein besonderes Augenmerk liegt bei der Gartenflair außerdem immer auf der Kulinarik. Es gibt Kaffee am Coffeebike, Frozen Yoghurt oder ein Mittagessen bei Tante Amanda. Zu essen gibt es sowohl lokale Spezialitäten als auch Mediterranes bei Oliven und Feinkost.

Es stehen übrigens reichlich kostenlose Parkplätze auf der Rasenfläche am Feld zur Verfügung, teilen die Veranstalter mit. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (S2/U47 Westerfilde) könnt ihr die Gartenflair erreichen.

Info: Die Öffnungszeiten der „Gartenflair“ sind Freitag und Samstag 10 bis 19 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Vorverkaufsstellen für die Veranstaltung sind das Service Center der Ruhr Nachrichten, Silberstr. 21 und Lotto/ Post Korytowski (im REWE) Bodelschwingher Straße 147, 44357 Dortmund. Der Eintritt kostet 12 Euro, Kinder unter 15 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen kommen kostenlos aufs Gelände. Es gibt aber auch eine Tageskasse. Mehr Infos zur Gartenflair findet ihr hier.

ANZEIGE