Dienstag, 22. Mai 2018

Am Rande des Bundesligaspiels BVB gegen den Hamburger SV ist es in der Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen Fußballfans gekommen. 93 Anhänger des HSV wurden vor Spielbeginn nach Hause geschickt.

Sie können es nicht lassen: Erneut haben sich Fangruppen vor einem Fußballspiel eine Schlägerei geliefert. Laut Polizei waren rund 93 Anhänger des HSV in der Innenstadt mit BVB-Ultras aneinander geraten. Die Polizei sprach Platzverweise aus und ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs. Die HSV-Anhänger, die laut Polizei aus der „Problemfanszene“ stammen, mussten noch vor Spielbeginn abreisen.

Polizist bekommt Schlag aufs Auge


Nach dem Spiel bekam ein Polizist einen Faustschlag aufs Auge. Er wurde leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig. Insgesamt stellte die Polizei 21 Anzeigen unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Zudem konnte eine Person identifiziert werden, die bei den Ausschreitungen beim Derby gegen Schalke dabei war. Zwei Personen kamen in Polizeigewahrsam.

Kommentare

ANZEIGE