Dienstag, 19. Juni 2018

Pepe Baumgart war der einzige Teilnehmer aus Dortmund bei „The Voice Kids“. Jetzt ist der 13-Jährige in den sogenannten Blind Auditions einen Schritt weiter. Er überzeugte die Jury-Mitglieder Mark Forster, Max Giesinger und das Team Nena und Larissa in voller Linie.

Der 13-jährige Pepe Baumgart steht im Karohemd alleine auf der großen „The Voice“-Bühne. Mit dem Rücken zu ihm vier Stühle. Auf ihnen sitzen die Jury-Mitglieder Mark Forster, Max Giesinger und das Team Nena und Larissa. Aber sie blicken nicht zu ihm, sondern ins Publikum. Bei der sogenannten Blind Audition entscheiden die Juroren nur per Gehör, ob sie die Kinder und Jugendlichen gut finden.


In diesem Jahr sitzen Mark Forster, Nena, Tochter Larissa und Max Giesinger (von links nach rechts) in der Jury bei „The Voice Kids“. Foto: dpa

Es ist also egal, dass Pepe ein stilvolles Karohemd anhat. Er kann nur mit seiner Stimme überzeugen und muss alles geben. Und das tut er. „Ich hab‘ dich gesucht und gefunden“, singt er gefühlvoll mit geschlossenen Augen ins Mikrofon. Nena ist schon nach der ersten Zeile begeistert. „Wow“, sagt sie zu ihrer Tochter Larissa.

Pepe singt weiter den Song „Kleines Lied“ von Gregor Meyle. Nena und Larissa drücken als Erste den roten Buzz-Knopf. Dadurch signalisieren sie, dass sie Pepes Auftritt gut finden. Gleichzeitig drehen sich ihre Stühle um und sie können Pepe sehen.

Alle wollen Pepe haben

Nachdem Pepe die letzten Töne gesungen hat, buzzen auch Mark Forster und Max Giesinger. Man sieht an Pepes Blick, dass er es kaum glauben kann. „Oh my god“, schreit er ins Mikrofon und klatscht in die Hände. Das Publikum und seine Familie jubeln.

Aber dann hat Pepe die Qual der Wahl. Bei „The Voice“ können sich die Teilnehmer einen Coach aussuchen. Weil sich bei dem Dortmunder alle drei Teams umgedreht haben, hat er alle Optionen. Aber für Pepe ist klar: „Meine erste Entscheidung, und bei der ich auch bleibe, ist: Ich gehe zu Mark!“

Pepe entscheidet sich für Coach Mark Forster. Foto: SAT.1/André Kowalski

Beiderseitige Freude. Mark Forster hatte Pepe nach seinem Song gelobt: „Das war ein sehr, sehr guter Auftritt, das war sehr gefühlvoll gesungen. Du hast das großartig transportiert.“

So ist Pepe eine Runde weiter und in jedem Fall bei einer der nächsten Ausgaben von „The Voice Kids“ sonntags um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen.

Hier könnt ihr Pepes Auftritt im Video sehen.

Zu Pepes eigener Webseite kommt ihr hier.

Kommentare

ANZEIGE