Samstag, 18. August 2018

In der Nordstadt ist es am Montagmorgen (6. August) zu einem schweren Unfall zwischen einem LKW und einem Radfahrer gekommen. Jetzt ist der Mann an seinen Verletzungen gestorben.

Update, 13. August: Der 85-jährige Radfahrer, der bei dem Unfall schwer verletzt wurde, ist am Sonntag an den Folgen des Unfalls gestorben. Das teilte die Polizei Dortmund am Montag (13. August) mit.


Ursprungsmeldung: Laut ersten Angaben der Polizei soll der Radfahrer kurz vor dem Unfall parallel zum LKW in Richtung Norden auf der Schützenstraße unterwegs gewesen sein. Als der LKW dann rechts auf die Mallinckrodtstraße abbiegen wollte, geriet der Radfahrer unter das Fahrzeug.

Radfahrer schwer verletzt

Der Notruf ging um 9.10 Uhr bei der Polizei ein, gegen 9.45 Uhr war der Radfahrer, der unter dem LKW geraten war, befreit. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Die Schützenstraße wurde in der Folge auf Höhe der Straße Westerbleich von der Polizei gesperrt.

Der Unfall reiht sich ein in eine Serie von Vorfällen, bei denen LKW beim Abbiegen Radfahrer anfuhren. Allein 2017 sind in Dortmund bei ähnlichen Unfällen drei Radfahrer im Straßenverkehr gestorben.

Wir berichten weiter, sobald es mehr Infos gibt.

ANZEIGE