Sonntag, 22. April 2018

Nach dem Brand in Eving am Dienstgmorgen ist es am Mittwoch (6. September) erneut zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Dieses Mal an der Schulte-Heuthaus-Straße in Marten.

Bei dem Brand wurde eine Person schwer verletzt. Sie wurde unter Beatmung in ein Krankenhaus gebracht. Elf weitere Personen konnten ohne Verletzungen das Haus an der Schulte-Heuthaus-Straße verlassen.

Haus für unbewohnbar erklärt


Das Feuer war in den Morgenstunden gegen 7.45 Uhr in einem Anbau des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Beide Gebäude wurden nach den Löscharbeiten für unbewohnbar erklärt.

Was der Grund für den Brand in dem Haus ist, ist bislang unklar.

Während der Löscharbeiten musste die Schulte-Heuthaus-Straße zwischen Sadelhof und Steinhammerstraße voll gesperrt werden.

Kommentare

ANZEIGE
Querschenker Banner