Mittwoch, 24. Januar 2018

Nach einem versuchten Raub auf einen 36-jährigen Mann aus Hamm am Montagmorgen (8. Januar) sucht die Polizei Zeugen.

Der Mann war um circa 10.45 Uhr auf einem Fußweg parallel zur Mallinckrodtstraße – zwischen Kanalstraße/Sunderweg und Westfaliastraße – unterwegs. Er hatte seinen Blick auf die Navigation seines Telefons gerichtet. Aus diesem Grund bemerkte er nicht, dass ihm zwei Männer entgegen kamen.

Der Mann wehrte sich erfolgreich

Sie liefen zunächst an ihm vorbei und griffen dann aber von hinten an. Während der Auseinandersetzung versuchten die beiden Täter dem Mann das Handy aus der Hand zu reißen. Die Unbekannten schlugen und traten den Mann, der sich jedoch vehement wehrte. Das Duo ließ von ihm ab und flüchtete über eine Fußgängerbrücke in Richtung Huckarde.

Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter: circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 170 cm groß, schlank, kurze, schwarze Haare. Er trug eine dunkelblaue Bomberjacke, eine sportliche Hose und schwarze Sportschuhe. Das Opfer beschrieb ihn mit “nordafrikanischem Aussehen”. Er trug bei dieser Auseinandersetzung eine Verletzung an der Nase davon und hatte Nasenbluten.

Einer hatte Nasenbluten

Der zweite Täter: circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 165 cm groß, kurze dunkle Locken. Er trug eine schwarze Bomberjacke, eine schwarze Sporthose und schwarze Sportschuhe sowie an der rechten Hand einen silbernen Ring. Auch er hatte ein “nordafrikanisches Aussehen”.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Kommentare

Anzeige