Sonntag, 24. Juni 2018

Sonntagabend (11. März), nach dem BVB-Spiel: Ein 29-jähriger Dortmunder klaut einem Rollstuhlfahrer eine Flasche Wodka. Dann wird er selbst zum Opfer. Vier BVB-Fans verprügeln den Dieb.

Vier BVB-Fans (17/24/29/36) aus Dortmund, Bochum, Oberhausen und Rietberg beobachteten am Sonntagabend (11. März) gegen 23 Uhr laut Polizei, wie ein 29-jähriger Dortmunder einem Rollstuhlfahrer auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs eine Wodka-Flasche stahl.

Zeugen werden zu Angeklagten


Daraufhin stellten sie den Dieb zur Rede und schlugen auf ihn ein. Ein Bundespolizist beobachtete die Prügelei per Videoüberwachung. Die Beamten leiteten gegen die Fans ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Zudem sind sie Zeugen in einem Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls. Das leitete die Bundespolizei gegen den polizeibekannten 29-Jährigen ein.

Kommentare

ANZEIGE