Montag, 11. Dezember 2017

Ein Geisterfahrer hat am Donnerstag (12. Oktober) für einen Unfall auf der Mallinckrodtstraße gesorgt. Er stieß mit drei anderen Autos zusammen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. 

Der Unfall ereignete sich gegen 6.45 Uhr. Ein Falschfahrer, der in Richtung Marten unterwegs war, stieß auf Höhe der Haltestelle “Hafen” mit zwei anderen Fahrzeugen zusammen.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein 58-jährige Autofahrer aus Bergkamen auf der Fahrbahn gewendet, um wieder stadteinwärts zu fahren. Gegen 6.45 Uhr stieß er mit zwei weiteren Fahrzeugen zusammen. Deren 39- und 47-jährige Fahrer (beide aus Dortmund) kamen mit dem Schrecken davon.

Geisterfahrer “nur” den Anweisungen des Navi gefolgt

Der Geisterfahrer gab an, dass er nur einer Aufforderung seines Navigationssystems gefolgt sei, die den 58-Jährigen zum Wenden gebracht hatte.

Glück für alle Beteiligten: Ein Feuerwehrfahrzeug, das auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, beobachtete den Unfall. Die Einsatzkräfte meldeten ihn direkt der Einsatzleitstelle, die ein Löschfahrzeug und einen Rettungswagen zur Unfallstelle rief.

In einem Rettungswagen wurden die betroffenen Personen untersucht. Diese benötigten allerdings keine weitere Behandlung. Da bei dem Unfall auch Benzin, Öl und Ähnliches ausgelaufen war, streute die Feuerwehr vor Ort ab und klemmte bei den Fahrzeugen darüber hinaus die Batterien ab.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 30.000 Euro.

Kommentare

Anzeige