Sonntag, 20. August 2017

Am Freitagmorgen (11. August) wurde eine 34-jährige Dortmunderin durch laute Geräusche geweckt. Der Grund: ein Einbrecher.

Die Hausbewohner schliefen noch, als sich der Einbrecher Zutritt zum Haus am Sunderweg verschaffte. Laut einer 34-jährigen Hausbewohnerin wurde sie gegen 6:55 Uhr durch laute Geräusche geweckt und hat daraufhin nach der Ursache gesucht. Eine Nachbarin kam ihr zu Hilfe. Die beiden Frauen entdeckten durchwühlte Räume, zurechtgelegte Beute und einen flüchtenden Einbrecher. Sie alarmierten die Polizei.

Beute: Fahrrad und Elektronikartikel

Am Tatort stellten die Polizeibeamten bei der Spurensuche fest, dass der Einbrecher seine Beute, ein Fahrrad und Elektronikartikel, im Erdgeschoss zwischengelagert hatte. Im Rahmen der Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter konnte die Polizei vorläufig einen Tatverdächtigen festnehmen.

Anzeige