Donnerstag, 16. August 2018

Zahlreiche Jecken haben in NRW bei kaltem aber sonnigem Winterwetter das Karnevalswochenende friedlich eingeläutet. In Köln kam es jedoch auch zu einem schwer Unfall, in dem ein Dortmunder beteiligt war.

Am frühen Donnerstagabend (9. Februar) ist ein junger Karnevalist (21) aus Dortmund unter eine Straßenbahn in Köln geraten.

Dortmunder aufs Gleisbett gelaufen

Nach ersten Erkenntnissen der Kölner Polizei war der Dortmunder auf der Aachener Straße in Höhe des Aachener Weihers unmittelbar vor der Straßenbahnlinie 1 auf das Gleisbett gelaufen.


Die Straßenbahn erfasste den jungen Mann trotz Gefahrenbremsung. Rettungskräfte befreiten den schwer Verletzten.

An der selben Stelle wurde bereits an Karneval 2016 ein 21-jähriger Düsseldorfer tödlich verletzt, wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet.

ANZEIGE