Montag, 16. Juli 2018

Verbalkarate, Sternenkollisionen und Gesichtsmuskeltraining: Die VHS Dortmund hat neben Klassikern auch einige Kuriositäten im Angebot. Wir haben das neue Kursbuch durchgeblättert und euch die wirklich wahren Geheimtipps herausgesucht.

Dortmund – Ihr habt schon getöpfert, genäht und sämtliche Kochkurse abgehakt? Wieso lernt ihr nicht mal Tamilisch oder macht euch über Kernfusionsprozesse im Weltall schlau? Hier sind acht kuriose Kurse und Vorträge der Volkshochschule Dortmund.

1. Schlagfertigkeitstraining


„Geistiges Jiu-Jitsu und Verbalkarate“ ist der furiose Untertitel dieses Kurses, der euch für den nächsten sprachlichen Schlagabtausch abhärten soll. Er richtet sich besonders an Menschen, die bei Verhandlungen auf Einwände, Angriffe und kleine Gemeinheiten angemessen reagieren wollen, anstatt sprachlos zu sein.

Der Wochenendkurs bei Christoph Dahms findet am Sonntag (10. September) von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Brückstraße 20-26 statt. Der Kurs kostet 60,50 Euro.

2. Protonen-Kollision – Stellare Kernfusionsprozesse

Sonne und Energiegewinnung stehen im Mittelpunkt des Vortrags „Stellare Kernfusionsprozesse“. Symbolfoto: dpa

Ein echtes Knallerthema für Physik-Fans! Ohne die Sonne, in deren heißem Inneren ständig Wasserstoffkerne zu Helium verschmelzen, gäbe es sicher kein Leben auf der Erde. Wie die Fusionsforschung zukünftig auch zur Energiegewinnung beitragen könnte, gibt es am Donnerstag (19. Oktober) bei einem Vortrag von Prof. Dr. Wolfram Winnenburg zu hören.

Der Vortrag kostet 7 Euro findet von 19 bis 20.20 Uhr am Königswall 44 bis 46 statt.

3. Tamilisch für Anfänger

„Wo liegt denn jetzt Tamilien?“, wird sich der ein oder andere sicher fragen. Die Antwort: Gibt’s nicht! Tamilisch wird in der Sprachregion im Süden Indiens sowie im Norden und Ostens Sri Lankas gesprochen. Wörter wie Curry, Katamaran und Kuli kommen aus dieser Sprache, die auch von vielen der rund 100.000 in Deutschland lebenden Tamilen gesprochen wird. Nach dem Kurs an zwei Vormittagen soll man seinen Namen schreiben können – und vielleicht auch das ein oder andere Schild in einem der tamilischen Läden im Unionviertel lesen können.

Der gebürtige Tamile George Dias lehrt Sprache und Kultur am Samstag und Sonntag (11. und 12. November) von jeweils 9.30 bis 12.45 Uhr in der Hansastraße 2 bis 4. Der Kurs kostet 40 Euro.

4. Afrikanischer Tanz- und Trommelabend

Der Trommelabend an der VHS gibt Einblick in die musikalische Tradition des Kontinents. Symbolfoto: dpa

Etwas über Kultur lernen und dabei ordentlich auf die Pauke hauen können die Teilnehmer des afrikanischen Tanz- und Trommelabends in Eving. Er erlaubt einen musikalischen Einblick in die afrikanische Tradition und soll Tanz und Rhythmus zusammenbringen. Trommeln können mitgebracht werden, Tanzkleidung wird auch benötigt. Ansonsten sind ein offenes Ohr und lockere Beine erwünscht.

Getrommelt und getanzt wird mit Hampar Sarafian und Ralph Kruse am Samstag (9. Dezember) von 19 bis 22 Uhr im VHS-Zentrum Nord in Eving. Die Teilnahme kostet 10 Euro.

5. Das Enneagramm

In die Kategorie „Esoterik“ fällt der Kurs zum sogenannten Enneagramm: Bei dieser nicht-wertenden Charakterlehre sollen Menschen in neun unterschiedliche Persönlichkeitstypen eingeordnet werden können. Anhand einer neuneckigen Figur soll sich so der Perfektionist vom Romantiker und der Führungspersonen unterscheiden lassen. Ob das so einfach ist?

Der Anfängerkurs mit Julia Wendzinski findet Samstag und Sonntag (7. und 8. Oktober) von 9.30 bis 16.30 Uhr beziehungsweise 15.15 Uhr im VHS-Zentrum Eving statt. Er kostet 61,50 Euro.

6. Kochkurs „Männerwirtschaft“

Herren an den Herd: Bei diesem Kochkurs dürfen nur Männer ran. Symbolfoto: dpa

Im September heißt es „Herren an den Herd“. Bei der „Männerwirtschaft“ können in „fröhlicher Gesellschaft“ einfache Rezepte erlernt werden, die sich Zuhause schnell nachkochen lassen. Damit schaffen auch Anfänger den Sprung von der Tütensuppe zum ersten eigenen Gericht. An jedem der vier Donnerstage gibt es ein anderes Motto. Für Fortgeschrittene lockt anschließend der Steak-Workshop „Beef or not to Beef“.

Alexandra Schickentanz zeigt Männern vom 14. September an vier Donnerstagen, wie sie etwas essbares auf den Tisch bringen. Gekocht wird von 18.30 bis 21.45 Uhr im Reinoldinum (Schwanenwall 34). Der Kurs kostet 74,20 Euro plus Lebensmittelumlagen. Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt.

7. Mut zum Hut

Er ist häufig modisches Statement, verdeckt aber auch gerne mal schütteres Haupthaar: der Hut. Wie man eigene Kopfbedeckungen herstellt, die zu einem passen, kann man in diesem Kurs lernen. Filz, Stroh oder Stoff stehen zur Auswahl.

Die zwei Kurse mit Doris Strauß am Samstag (7. Oktober, 10 bis 17 Uhr; Vorbereitungstreffen am Donnerstag, 28. September, 18 bis 19.30 Uhr) und Samstag (18. November, 10 bis 17 Uhr; Vorbereitungstreffen am 9. November, 18 bis 19.30 Uhr) kosten je 40 Euro.

8. Gesichtsmuskeltraining

Mit Grimassen zu einem schöneren Gesicht: Schauspieler Rowan Atkinson alias Mr. Bean macht es vor. Foto: dpa

Mit Grimassen zu einem schöneren Gesicht – so ähnlich verspricht das dieser Kurs. „Schauen Sie einmal den Menschen ins Gesicht. Da sieht man oft ein Doppelkinn, Hängebacken und Falten“, steht dazu im Kursbuch. Nach kleinen Übungen, mit denen die Muskeln im Gesicht trainiert werden, soll damit Schluss sein. In nur zehn Minuten pro Tag soll die Gesichtshaut dadurch straffer werden.

An zwei Dienstagen ab dem 28. November (jeweils von 18 bis 21 Uhr) zeigt Helga Rietig, wie das Gesichtsmuskeltraining funktioniert. Teilnehmer zahlen dafür 32,80 Euro.

Das neue Programm und die VHS in Zahlen

  • Genau einen Kurs gibt es für die Sprache Litauisch
  • 4 Minuten nach Beginn der Frist in der Nacht auf Donnerstag gab es nach Angaben der VHS die erste Anmeldung – für einen Töpferkurs
  • 1745 Veranstaltungen gibt es im zweiten Halbjahr an der VHS Dortmund
  • 7330 Menschen haben 2016 an Sprachkursen teilgenommen
  • Rund 30.000 Teilnehmer gab es insgesamt im vergangenen Jahr

Vorstellung VHS Halbjahresprogramm
Stellten das neue Halbjahresprogramm vor (von links): Britta Bollermann, Bianka Baumhögger, Roderich Grimm, stellvertretender Leiter der VHS Dortmund, Nurten Altunbas-Alpaslan, Esther Schütz und Joanna Kalytta. Foto: Florian Forth/Dortmund24

Das Kursbuch ist in allen VHS-Standorten sowie in Apotheken, Cafés, Banken, Bäckereien, Bibliotheken und Bezirksverwaltungen erhältlich. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0231/5024727. Online findet ihr die gesamte Übersicht unter www.vhs.dortmund.de. Dort kann man sich ab sofort auch online für die Kurse anmelden.

Kommentare

ANZEIGE