Montag, 11. Dezember 2017

An der Bornstraße konnte die Feuerwehr am Sonntag Schlimmeres verhindern. Sie löschten ein brennendes Auto und entdeckten rund um einen ehemaligen Bürocontainer verschüttetes Benzin. Das Schlimme: Darin schlafen eigentlich Obdachlose!

Der Feuerwehr wurde am Sonntag (8. Oktober) gegen 19.20 Uhr mindestens ein brennendes Auto gemeldet. Die Rauchsäule auf einem Schrottplatz an der Bornstraße war schon von Weitem sichtbar. Es stellte sich heraus, dass ein einzelnes Auto in Brand stand. Es wurde zügig gelöscht.

Nachdem das Auto gelöscht war, stellten die Einsatzkräfte in der Nähe Benzingeruch fest. Das Schlimme: In dem betroffenen ehemaligen Bürocontainer schlafen normalerweise Obdachlose! Damit sich dort kein Feuer entzündet, entschloss sich die Feuerwehr dazu, einen Schaumteppich zu legen. Die Kriminalpolizei nahm währenddessen die Spurensuche auf.

Erneut verschüttetes Benzin an der Bornstraße

Nur wenige Stunden später wurde die Feuerwehr erneut an die Bornstraße gerufen. Wieder hatten Passanten starken Benzingeruch festgestellt und wieder wurde ein entsprechender Schaumteppich gelegt.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die sich unter 0231/132 74 41 melden können.

Kommentare

Anzeige