Montag, 11. Dezember 2017

Was für ein Schock: Ein zehnjähriger Junge ist am Dienstag (10. Oktober) von einem Auto angefahren worden. Er wurde dabei schwer verletzt und ist nun im Krankenhaus.

Gegen 15.20 Uhr fuhr eine 45-jährige Dortmunderin mit ihrem Auto die Mengeder Straße entlang. Sie passierte auf ihrer Fahrt in Richtung Süden eine Bushaltestelle, an der gerade ein Bus angehalten hatte.

Der Junge (10) lief plötzlich auf die Straße. Die Frau bremste sofort, konnte den Zusammenstoß mit dem Jungen aber nicht verhindern. Der Zehnjährige stürzte daraufhin. Ein Rettungswagen brachte den Jungen direkt zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Er ist schwer verletzt worden.

Die Mengeder Straße war an der Unfallstelle bis 16 Uhr gesperrt.

Kommentare

Anzeige