Montag, 11. Dezember 2017

Viele BVB- und Fifa-Fans sind wahrscheinlich ein bisschen traurig: Das Westfalenstadion ist im Spiel nicht mehr enthalten. Warum? Wir erklären es euch.

Fifa ist eines der meistverkauften Fußballspiele und trotzdem können die Spielefans seit dem 29. September in Fifa 2018 ihre Mannschaft nicht mehr im Westfalenstadion gegen andere Mannschaften antreten lassen. Der ein oder andere mag jetzt denken: Naja, ist ja nur das Stadion. Aber das Besondere sind ja daran die Videosequenzen, die der Realität von Jahr zu Jahr immer mehr ähneln. Auch die Stadien wurden immer detailgetreuer dargestellt. Und das schätzen die Gamer natürlich. Eine realitätsnahe Darstellung von Spielern und Stadien ist natürlich auch ein Grund sich für oder gegen einen Fußballsimulator zu entscheiden.

Fifa ist sicher nicht das einzige erfolgreiche Fußballspiel. Ein vergleichbares, konkurrierendes Game ist Pro Evolution Soccer, kurz: PES. Das Spiel ist acht Jahre später (2001) erschienen, hat weniger Lizenzen, ist laut Fans aber taktisch besser und realistischer als Fifa. Die Lizenzen bestimmen zum Beispiel darüber, welche Stadien Teil des Spiels werden. Diese müssen sich die Softwarehersteller sichern. EA Sports hat beispielsweise einen Exklusivvertrag mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Dadurch gibt es im Spiel echte Fußball-Ligen mit den tatsächlichen Spielernamen.

Mehrere Stadien betroffen

Dass das Westfalenstadion jetzt nicht mehr Teil des Spiels ist, liegt an genau diesen Lizenzen. Der BVB habe die Lizenzen an den Konkurrenten Konami vergeben. Das ist der Hersteller des Spiels PES. Einige Fans äußern sich in Foren enttäuscht: Sie wollen sich Fifa entweder nicht mehr kaufen, zu Pro Evolution Soccer wechseln oder keines der Videospiele erwerben. Dass bei Fifa dafür eine Dritte Liga eingeführt wurde und mehr Trainer dargestellt werden, scheint einige nicht zu trösten.

Das Westfalenstadion ist aber nicht das einzige Stadion, das fehlt. Auch das Fußballstadion Camp Nou in Barcelona hat es nicht ins Spiel geschafft. Auch hier hat EA Sports die Lizenzrechte nicht sichern können, weshalb die Heimspielstätte des FC Barcelona nicht verfügbar ist. Auch die BayArena ist seit 2009 nicht mehr vertreten. Das brasilianische Maracanã-Stadion, die Red Bull Arena in Leipzig und Eintracht Frankfurts Commerzbank-Arena fehlen ebenfalls im Spiel.

Und wie findet ihr das?

Kommentare

Anzeige